Colour_For_Grey_Hair Colour_For_Grey_Hair

Graue Haare abdecken: So gelingt es!

Dir graut vor deinem grauen Haar und du findest, sie lassen dich gleich um Jahre älter wirken? Kein Grund zur Panik, es ist einfach nur Farbe – oder fehlende Farbe. Graue Haare kann man ganz einfach abdecken und du hast eine breite Auswahl an Techniken dazu: Die Coloration der Haare, die grauen Haare mit Strähnchen abdecken, nur den grauen Haaransatz färben, oder – wie wäre es mal damit, dein Grau selbst in einen spannenden und angesagten Look zu verwandeln? Entdecke mit Garnier, wie du deine grauen Haare färben kannst.

Warum werden Haare grau? 

Graue Haare sind ein ganz normaler Teil unseres Alterungsprozesses: Die Haare werden grau, wenn die Zellen an der Haarwurzel kein Melanin mehr produzieren. Das sind die Pigmente, die für die Farben in unserem Körper zuständig sind: sie befinden sich zum Beispiel in unserer Haut und unseren Haarwurzeln. Mit zunehmenden Alter produziert der Körper immer weniger Pigmente, was dazu führt, dass sich Luftbläschen in den Haarfollikeln einlagern und das nachwachsende Haar grau erscheinen lassen. Wann das passiert? Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einerseits spielt dabei die Genetik eine grosse Rolle, andererseits auch äussere Umwelteinflüsse und dein Lifestyle. Durchschnittlich fängt das Spriessen der grauen Härchen ab dem 30ten Lebensjahr an. 

 

Lass dir keine grauen Haare wachsen: Tipps zum graue Haare abdecken

Die schlechte Nachricht: Das Wachsen der grauen Haare kann man nicht aufhalten. Die Gute: du hast so viele Möglichkeiten, um deine graues Haar abzudecken! Hierzu gibt es nicht die eine Formel, wie du deine grauen Haare am besten abdeckst. Denn das hängt von der Stärke deiner Grauhaarverteilung ab: 

  • Hast du nur wenige grauen Haare, dann genügt es, sie mit einer auswaschbaren Tönung abzudecken. Sie sorgt beim Nachwachsen deiner grauen Haare für einen sanften Übergang und ist schonender für dein Haar. 

  • Hast du schon mehrere Silbersträhnchen und willst eine komplette Abdeckung deiner grauen Haare, dann wirst du um das Haare färben nicht drum rum kommen. Denn nur so ist eine 100% Grauhaarabdeckung garantiert. 

 

Graue Haare abdecken: Coloration vs. Tönung

Eine Intensivtönung wird nur etwa bis zu 50% deiner grauen Haare abdecken können, während eine Coloration alle grauen Härchen erwischen kann. Hast du also schon sehr viel graues Haar, das kaschiert werden soll, empfehlen wir dir eine permanente Coloration. Bist du dir wegen der Farbe aber nicht sicher, dann kannst du dich vor einer endgültigen Entscheidung an verschiedenen Intensivtönung ausprobieren. Das macht nicht nur Spass, sondern du kannst auch gleichzeitig verschiedene Haarfarben austesten und zu deiner absolute Wunschhaarfarbe finden!

 

Bring Farbe in dein Leben: Graue Haare mit Colorationen abdecken

Hast du dich für eine Coloration entschieden, solltest du bedenken, dass deine grauen Haare in der Regel etwas stärker Farbe annehmen: Du solltest beim Färben deiner grauen Haare eher hellere Nuancen wählen. Wenn du auf der sicheren Seite bleiben willst, dann orientiere dich bei der Wahl deiner Haarfarbe nach deinem Hautton. Bei einer Farbe, die deinem Naturton am ehesten entspricht, bist du auf der sicheren Seite. Wir haben dir herausgesucht, welche Farben sich für graue Haare am besten eignen.
  • Blondes Haar: Besonders wenn du einen kühlen Hautton hast, solltest du einen trendigen Blondton in Eisblond ausprobieren. Er sorgt dafür, dass deine grauen Haare vollkommen verschwinden und beim Nachwachsen auch kaum auffallen. Helle und kühle Blondtöne gleichen Rötungen aus, lassen deinen Teint strahlen und dein Gesicht weicher wirken.
  • Braunes Haar oder schwarzes Haar: Wähle eine Coloration in einem warmen Unterton. Das sorgt für einen frischen und strahlend jugendlichen Teint: Wähle goldbraune oder schokobraune Farbtöne, statt kühles schwarz oder Aschbraun.
  • Rotes Haar: Damit dein rotes Haar nicht farblos und stumpf wirkt, dann empfehlen wir dir, ihm neues Leben mit einem Mahagoni- oder einem kühlen Kupferton einzuhauchen. Schon strahlt dein Haar wieder wie gewohnt!

 

Die Highlights in deinem Leben: Graue Haare mit Strähnchen abdecken

Wer keine komplette Coloration will und trotzdem seine grauen Haare abdecken will, für den ist Strähnchen färben die perfekte Wahl. Besonders wenn du blond bist, reichen präzise platzierte Highlights im Allgemeinen komplett aus: Die zurückgebliebenen grauen Haare gehen in den Blondtönen einfach unter. Wie du deine grauen Haare mit Strähnchen abdeckst: 
  • Helles Haar: Wähle drei verschiedene Farbnuancen in aschigen Tönen. Sie werden deine grauen Haare in den Hintergrund treten lassen und neutralisieren Gelbstiche. Versuche eine Kombination aus Lowlights und Highlights. Diese sollten dabei nur etwa zwei Nuancen von deiner Naturhaarfarbe abweichen. So bekommt dein Haar natürlich strahlende Farbreflexe und der Übergang zum grauen Haar wird unsichtbar.
  • Dunkles Haar: Auch dein dunkles Haar kannst du mit Strähnchen aufpeppen, allerdings: Highlights sehen bei dunklem Haar nicht nur unnatürlich aus, sondern unterstreichen auch dein graues Haar. Beschränke dich also auf Lowlights: Sie können grauen Strähnen unter deinem Deckhaar kaschieren und sorgen optisch für mehr Volumen und Bewegung in deinen Haaren. Für ein natürliches Ergebnis wähle eine Farbe, die maximal zwei Nuancen dunkler ist als deine natürliche Haarfarbe. 

 

Grauen Haaransatz färben

Du willst eine Coloration, hast aber keine Lust alle paar Wochen zum Coiffeur zu rennen um den grauen Haaransatz zu färben? Besonders bei dunklem Haar fällt der Übergang zum grauen Haar auf: und das sieht alles andere als trendy aus. Aber keine Sorge, wir haben ein paar Tipps für dich, wie du dein Haar bequem von zu Hause wieder in frischer Farbe erstrahlen lassen kannst. 

  • Ansatz Puder: Trage mit dem Pinsel das Produkt auf die gewünschte Stelle auf. Bis zur nächsten Haarwäsche wirst du nicht einmal Ansatzweise graues Haar sehen!
  • Ansatzspray: Sprühe das Ansatzspray für graue Haare auf die gewünschte Stelle. Bis zur nächsten Haarwäsche bist du die grauen Haare los!

 

Grau in Grau? Von wegen!

Graue Haare haben schon lange ihr verstaubtes Oma Image verloren. Mit der richtigen Pflege, kannst du deine grauen Haare in angesagten, frischen Silbertönen erstrahlen lassen. Du willst Mut zu Grau zeigen und zu deiner Silbermähne stehen? Unser Tipp dazu: Vermeide einen harten Übergang von grauem Haar zu gefärbtem Haar und höre nicht gleich von heute auf morgen mit dem Haare färben auf. Das Färben von grauem Haar mit Lowlights und Highlights hilft, einen ästhetischen Übergang zwischen grauem und deinem gefärbten Haar zu schaffen. Es kann auch helfen, die Grundfarbe aufzuhellen, vor allem wenn es sich um einen dunklen Farbton handelt. Also, betrachte es einfach als eine Art Farbkorrektur, aber anstatt es an dein natürliches oder gefärbtes Haar anzupassen, passt du es an das Grau an! So erleichterst du dir den Weg zu deiner angesagten Silbermähne. 

 

Graues Haar pflegen mit Garnier

Vielleicht hast du es schon gemerkt, dass sich deine grauen Haare etwas drahtig anfühlen und stumpf aussehen. Das liegt daran, dass die Talgdrüsen unserer Haut mit dem Alter weniger aktiv sind: einzelne Haare trocknen aus und werden gröber, strähniger. Egal welche Farbe du auswählst oder du dich dafür entscheidest, zu deinen grauen Haaren zu stehen, du solltest deine grauen Haare mit der richtigen Pflege verwöhnen. Greife also zu Produkten, die dein Haar gut pflegen: 

  • Garnier Belle Color Haarfarbe bietet 100 % Grauabdeckung, während ihre Formel mit Weizenkeim- und Jojobaöl deinem Haar Feuchtigkeit spendet und die natürlichen Farbakzente deiner Haarfarbe betont. 
  • Belle Color Perlgrau für hellgraues und weisses Haar, neutralisiert Gelbstiche und lässt dein Haar strahlen. 
  • Verwende ein reichhaltiges Shampoo wie Revitalisierendes Shampoo Belebender Ingwer von Garnier Ultra Doux. Es regeneriert effektiv strapaziertes Haar.