Frau mit entfernten Deoflecken Frau mit entfernten Deoflecken

Deoflecken entfernen und vorbeugen: Mit diesen Tipps strahlt deine Kleidung wieder in neuem Glanz

Deos und Antitranspirante sorgen den ganzen Tag über für ein sauberes und frisches Hautgefühl. Während normale Deos in erster Linie den Körpergeruch neutralisieren, mildern Antitranspirante zusätzlich die Schweissbildung. Allerdings hinterlassen manche Produkte weisse Rückstände oder gelbliche Verfärbungen auf der Kleidung. Diese Flecken sind oft hartnäckig und lassen sich nur schwer entfernen. Warum das so ist und wie du Deoflecken entfernen beziehungsweise ihnen vorbeugen kannst, verraten wir dir hier.

Deoflecken in der Kleidung: Woran es liegt

Deodorants bekämpfen in erster Linie nicht deinen Schweiss, der, wenn er frisch ist, geruchslos ist. Sie setzen vielmehr bei den Bakterien an, die auf deiner Hautoberfläche angesiedelt sind und für den eigentlichen Körpergeruch verantwortlich sind: Diese Bakterien zersetzen den Schweiss und dadurch entsteht ein unangenehmer Geruch. Man kann grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Arten von Deodorants entscheiden. Deodorants, die nur gegen die Schweiss zersetzenden Bakterien vorgehen und Antitranspirante, die zusätzlich deinen Schweissfluss mindern. 

 

Wie entstehen Deoflecken?

Antitranspirante enthalten unter anderem Aluminiumsalze (z. B. Aluminiumhydrochlorid, kurz ACH). Diese verengen auf die Dauer ihrer Wirkung deine Schweissporen und verhindern so übermässiges schwitzen. Genau diese Inhaltsstoffe sind es, die gelbe oder weisse Deoflecken auf deiner Kleidung enstehen lassen. Genau genommen sind es also die Antitranspirante, die für Deoflecken auf deiner Kleidung verantwortlich sind.    

 

Weisse Deoflecken durch Antitranspirante

Weisse Deoflecken entstehen, wenn die geruchshemmenden Puderpartikel nicht gleichmässig im flüssigen Treibgas der Deo Sprühflasche verteilt sind. Wenn das Puder beim Sprühen konzentriert austritt, hinterlässt es zuerst auf deiner Haut und dann auf deiner Kleidung weisse Rückstände. Du könntest ganz leicht dagegen vorgehen, indem du darauf achtest, die Sprühflasche vor der Anwendung kräftig zu schütteln. Damit vermischen sich die Inhaltsstoffe innerhalb der Flasche und das hiermit verdünnte Puder ist auf Haut und Kleidung weniger sichtbar. Wichtig ist auch, nach dem Auftragen des Deos zu warten, bis es vollständig getrocknet ist und erst dann deine Kleidung überzuziehen. Sonst bleiben weisse Deoflecken auf bunter oder schwarzer Kleidung zurück. 

 

Gelbe Deoflecken durch Antitranspirante

Gelbe Deoflecken sind lästiger und auch schwerer zu entfernen. Sie bilden sich erst nach mehrmaligen Waschen und haben sich in den Fasern deiner Kleidung festgesetzt. Dafür ist eine chemische Reaktion in der Waschmaschine verantwortlich: Waschmitteltenside und kalkhaltiges Wasser bilden in Kombination mit den Aluminiumsalzen aus den Antitranspiranten ein Gel. Dieses bindet den Schmutz (Schweiss, Hauttalg) und die Rückstände deine Deos. Es entstehen gelbliche Flecken, Verhärtungen und auch unangenehme Gerüche. Die Flecken sehen auf heller Kleidung gelblich aus, auf dunkler wirken sie hingegen heller, wie als ob sich die Kleidung in dem Bereich verfärbt hätte. 

 

So beugst du Deoflecken vor

Um weisse Flecken zu vermeiden, solltest du Deo immer auf die trockene Haut auftragen und gut einwirken lassen, bevor du dein Oberteil anziehst. Deos mit einem starken Trockeneffekt wie das Garnier Mineral UltraDry Deo Spray sowie der Garnier Mineral UltraDry Roll-On sorgen nicht nur 48 Stunden lang für intensiven Schutz vor Achselnässe und Körpergeruch. Die erfrischende Formel des Anti-Weisse Rückstände-Deos trocknet schnell und hinterlässt keine ungewünschten Verfärbungen auf der Kleidung.

Unschönen und dauerhaften Verfärbungen auf der Kleidung beugst du ganz einfach mit speziellen Deos vor. Das Deo Spray Invisible Black, White & Colors 48h sowie der sanfte Invisible Black, White & Colors Roll-on 48h von Garnier Mineral schützen intensiv vor Körpergeruch und Achselnässe. Die spezielle Anti-Gelbe-Flecken- und Anti-Weisse-Rückstände-Formel ohne Alkohol schützt dabei vor gelblichen Verfärbungen und Verhärtungen sowie vor weissen Flecken durch Deo-Rückstände.

Wenn dein Schweissfluss nicht so ausgeprägt ist, dann setze besser auf Deos ohne Aluminiumsalze. Garnier Mineral Deo Spray Pure Frische blumiger Duft ist mit natürlichem Zink-Komplex angereichert, der schlechte Gerüche neutralisiert und Feuchtigkeit absorbiert. So schützt dich das Deo effektiv von morgens bis abends, ohne den natürlichen Schweissbildungsprozess zu unterdrücken. Das Ergebnis: Ein langanhaltendes Frischegefühl und eine Haut, die atmet. Ausserdem verzichtet das Deo Spray Pure Frische blumiger Duft auf Alkohol und Parabene. Somit ist es besonders hautverträglich und auch für sensible Haut geeignet.

 

Weitere Tipps, um das Entstehen von Deoflecken zu vermeiden

Wir haben noch weitere Tipps, wie du die Entstehung von Deoflecken vermeiden kannst. 

  • Je öfter und je mehr du einen Antitranspirant benutzt, desto stärker können sich die Deoflecken bilden. Verzichte von Zeit zu Zeit auf dein Deo, oder verwende ein Deo ohne Antitranspiranten. Sie bekämpfen ebenfalls die Bakterien, die für den Schweissgeruch verantwortlich sind, hinterlassen aber keine Deoflecken. 
  • Wenn es der Stoff deiner Kleidung zulässt, dann wasche sie auch von Zeit zu Zeit bei heisseren Temperaturen. Die Intensität und die Temperatur beim Waschen deiner Kleidung beeinflusst, wie stark die Reinigungswirkung ist. 
  • Wechsle öfters deine Kleidung. Wenn du ein Kleidungsstück wiederholt Deorückständen und Schweiss aussetzt, ohne es zwischendurch zu waschen, setzen sich die Flecken immer mehr in den Fasern deiner Kleidung fest. 
  • Achte darauf: Manche Fasern bleichen alleine durch deinen Schweiss aus. Setze beim Tragen dieser Kleidung auf Antitranspirante. 

 

Deoflecken entfernen: am besten sofort

Findest du Deoflecken auf deiner Kleidung, solltest du sie zeitnah behandeln. Umso frischer die Flecken sind, desto leichter lassen sie sich entfernen. Oft genügt es schon, wenn du sie leicht anfeuchtest, mit Gallseife bearbeitest und das ganze etwas einwirken lässt. Anschliessend wäschst du das Kleidungsstück einfach in der Waschmaschine. Unbehandelt lagern sich jedoch mit jeder Wäsche mehr und mehr Deosubstanzen auf der Kleidung ab und es entstehen besonders hartnäckige Verfärbungen. Das macht das Entfernen von Deoflecken zu einer Herausforderung.

Deoflecken entfernen mit Hausmitteln

Viele Hausmittel sind nicht nur für die Küche und den Haushalt gut geeignet, sondern haben sich auch bei der Entfernung von hartnäckigen Deoflecken bewährt. Wir haben die besten Hausmittel und ihre Wirkung für dich zusammengefasst. 

Tipp: Jede der hier aufgezählten Methoden sollte vor Gebrauch zunächst an einer unauffälligen Stelle getestet werden, um eventuelle Verfärbungen und Beschädigungen an deinen Textilien zu vermeiden.

Zitronensäure: Entfernen von gelben Flecken

Mit fünfprozentiger Zitronensäure in Pulverform lassen sich gelbe Deoflecken aus weisser Kleidung entfernen. Einfach ein paar Teelöffel in einem Liter Wasser auflösen und das Kleidungsstück bis zu 24 Stunden einweichen lassen. Danach mit klarem Wasser ausspülen und wie gewohnt in die Waschmaschine geben.

Backpulver: Besonders für weisse Kleidung

Auch Backpulver entfernt gelbe Flecken. Allerdings ist diese Methode nicht für alle Textilien geeignet, da Backpulver eine bleichende Wirkung hat und dadurch die Farben bunter oder dunkler Kleidung verblassen können. Zur Fleckenentfernung gibst du etwas Backpulver auf den angefeuchteten Fleck und arbeitest es in die Fasern ein. Anschliessend ein paar Stunden einwirken lassen, mit klarem Wasser ausspülen und die Kleidung wie gewohnt waschen.

Essigessenz: Für bunte Kleidung

Mit Wasser verdünnte Essigessenz ist farbschonender und daher optimal für das Entfernen von Deoflecken aus bunter Kleidung. Hierzu einfach einen Schuss Essigessenz in eine Schüssel mit Wasser geben, das Kleidungsstück am besten über Nacht einweichen lassen und im Anschluss ganz normal in der Waschmaschine waschen. Essig wirkt übrigens auch effektiv Schweissgeruch in Textilien entgegen.

Salz: Bei empfindlichen Stoffen

Salz aufgelöst in Wasser entfernt gelbe Deoflecken aus Stoffen wie Wolle, Spitze oder Seide. Wichtig: Die Flecken mit der Salzwasserlösung nur betupfen, nicht darin tränken oder einweichen. Kurz einwirken lassen und anschliessend mit einem Stofftuch aufsaugen. Zum Abschluss das Kleidungsstück je nach Art des Stoffes mit der Hand waschen oder mit dem entsprechenden Waschprogramm in die Waschmaschine geben.

Aspirin: Bei Deospuren auf bunter und schwarzer Kleidung

Aspirin entfernt hartnäckige Deoflecken, ist jedoch nicht für empfindliche Textilien geeignet. Zerreibe zwei Tabletten und verrühre sie mit Wasser zu einer cremigen Paste. Mit der Mischung behandelst du den Fleck, lässt das Ganze circa 30 Minuten einwirken und spülst dann die Paste mit klarem Wasser aus. Als letzten Schritt gibst du die Kleidung wie gewohnt zur Wäsche.

Tipps und Tricks, um starkem Schwitzen vorzubeugen

Starkes Schwitzen unter den Achseln lässt sich in vielen Fällen mit ein paar einfachen Tricks mildern. Wechselduschen am Morgen regulieren den Kreislauf und sorgen dafür, dass sich die Poren zusammenziehen. Luftige Kleidung aus Naturfasern lassen die Haut atmen. Sogenannte Anti-Transpirant-Deos wirken starkem Schwitzen durch Aluminiumsalze entgegen und überdecken zudem effektiv den Schweissgeruch. Das Garnier Mineral Deo Invisible Spray mit 48h Anti-Transpirant sorgt durch einen antibakteriellen Zink-Komplex für ein besonders frisches und gepflegtes Hautgefühl. 

Jetzt weisst du nicht nur, wie du Deoflecken entfernen kannst, sondern auch, wie du ihnen am besten vorbeugst. Mit Garniers Deodorants bestreitest du deinen Alltag geruchsfrei – und ohne weisse oder gelbe Rückstände auf deiner Kleidung!

PRODUKT - HIGHLIGHTS